Partnerschaft


»Entwicklung
Projekte
News & Presse

Die Partnerschaft zwischen den Kreisen Valmiera/Lettland und Gütersloh/Deutschland nach oben  
Die Partnerschaft zwischen den Kreisen Valmiera/Lettland und Gütersloh/Deutschland wurde im Jahre 1994 offiziell geschlossen. Die inzwischen sehr engen Kontakte bestehen bereits seit April 1992.

Der Kreis Gütersloh als der finanziell stärkere Partner zwischen dieser Kreispartnerschaft sieht seine Aufgabe darin, dem Kreis Valmiera überall dort Hilfestellung zu geben, wo Hilfe dringend benötigt und vor allem - das ist ganz wichtig - von lettischer Seite gewünscht wird.

Entstanden ist über all die Jahre eine überaus aktive Partnerschaft, die von beiden Seiten mit sehr viel Leben erfüllt wird.

Dabei kommt dem kulturellen Austausch von Anfang an eine herausragende Bedeutung in der Partnerschaft zu. In enger Kooperation mit Musikschulen, Kunstschulen und Galerien beider Kreise ist ein Dialog entstanden, der beide Seiten durch gemeinsame Kunst und Kulturereignisse bereichert.


Die Hilfestellung des Kreises Gütersloh erstreckt sich im Wesentlichen auf folgende Bereiche:
  • Sozial- und Gesundheitswesen
  • Bildungswesen
  • Feuerwehr- und Rettungsdienst, Polizei
  • Umwelt (Abfallwirtschaft, Wasserver- und -entsorgung)
  • Wirtschaft
Partnerschaftsverein " Valmieras-Giterslo regionu sadarbibai" nach oben  










Am 01. Juli 2009 wurde der Kreis Valmiera - wie alle anderen Kreise in Lettland - aufgelöst. Zugleich erfolgte eine kommunale Neuordnung auf Gemeindeebene. Es entstanden die Stadt Valmiera sowie die Großgemeinden Beverina, Burtnieki, Koceni, Mazsalaca, Naukseni und Rujiena.

Um die Partnerschaft mit dem Kreis Gütersloh fortsetzen zu können, haben die Stadt Valmiera und die 6 Großgemeinden einen Partnerschafts- verein (" Valmieras-Giterslo regionu sadarbibai") gegründet.

In einer Feierstunde am 26.06.2010 in der Großgemeinde Koceni unterzeichneten der Vorsitzende des Partnerschaftsvereins, Vitauts Stana, und der Landrat des Kreises Gütersloh, Sven-Georg Adenauer, einen Zusatzvertrag zum Partnerschaftsvertrag von 1994. Somit hat die Partnerschaft auch für die Zukunft formellen Bestand.

In einem Wettbewerb mit Grundschülern entstand das Logo des Partnerschaftsvereins.

Im Juli 2013 wurde im Rathaus der Großgemeinde Koceni ein Partnerschaftsraum eingerichtet. In diesem Raum findet auch im regelmäßigen Abstand der dortige "Valmiera-Stammtisch" statt.

Partnerschaftskoordinatorin des Vereins ist weiterhin Frau Rudite Markus.
Finanzierung der Partnerschaft nach oben  
Der Kreis Gütersloh stellt jährlich einen erheblichen Betrag zur Deckung anfallender Sachkosten bereit. Darüber hinaus ist der Kreis Gütersloh dankbar für jede Spende, um bei den vielen Projekten unterstützend eingreifen zu können.

Deutschland: Die Kreise Valmiera und Gütersloh haben 1994 einen Partnerschaftsvertrag unter- zeichnet; eine partnerschaftliche Zusammenarbeit gibt es bereits seit 1992.

Zum 1 Juli 2009 wurde der Kreis Valmiera im Rahmen der kommunalen Neuordnung in Lettland aufgelöst. Zugleich erfolgte eine kommunale Neuordnung auf Gemeindeebene. Es entstanden die Stadt Valmiera sowie die Großgemeinden Beverina, Burtnieki, Koceni, Mazsalaca, Naukseni und Rujiena. Um die Partnerschaft fortsetzen zu können, haben die Stadt Valmiera und die sechs Großgemeinden einen Partnerschaftsverein gegründet. Am 26.06.2010 wurde zwischen dem Partnerschaftsverein Valmiera und dem Kreis Gütersloh auf der Basis des bestehenden Vertrages von 1994 ein neuer Partnerschaftsvertrag unterzeichnet.

In der Partnerschaft sind mehrere Städte und Gemeinde einbezogen: Mazsalaca und Harsewinkel, Rujiena und Steinhagen, Valmiera und Halle. Gemeinsam sind mehrere wichtige Projekte umgesetzt worden, wie z.B. das Krankenhaus Mazsalaca, der deutsche Seminarraum im Gymnasium Valmiera, die Renovierung des Altenheims Valmiera und das Sprachheilzentrum Valmiera in Zusammenarbeit mit Rotary Deutschland und Rotary International. Mit Hilfe des Kreises Gütersloh wurde das Berufsbildungs- zentrum Vidzeme eingerichtet. Wesentliche Hilfen erfahren die Hörgeschädigtenschule Valmiera, die Kunstschule Rujiena, die Polizei, die Feuerwehr und der Rettungsdienst.
created by IL-Softwaredesign Ltd.